Vierzig Fuß für vierzehn Füße

22,90 

Wenn Salatschleudern zu Waschmaschinen werden. Zwischen Traumbuchten und Betonmarinas

Ein Schweizer Paar mit fünf Kindern (und dem Bordhund Guia) lebt seinen unorthodoxen Traum. Michael „verhandelt und verdient das Geld“ und muss deshalb immer mal wieder zurück nach Hause, Corina ist die Handwerkerin, kümmert sich darum, dass an Bord alles läuft und funktioniert und bleibt mit den Zwei- bis Neunjährigen stets auf dem Schiff.

Mit ihrer 40 Jahre alten Stahlyacht sind sie im Juli 2013 von Faro zu den Kanarischen Inseln aufgebrochen: Sie haben geweint und gelacht, hatten Glück und Angst und 22 (!) Löcher im Rumpf, erlebten Euphorie und Rückschläge, waren einsam und mitten im Strudel des Lebens. Entspannung- und Arbeitsphasen wechseln sich ab von Lanzarote über Gran Canaria und Teneriffa bis La Gomera (Mai 2015) bei vorwiegend fröhlicher Gelassenheit trotz gelegentlicher Krankheiten und Panikattacken, wenn das Schiff die altersbedingten Krankheiten zeigt.

Die Lebensaufgabe heißt: entwickeln und entfalten. Kein Rückschlag wird ausgeklammert oder schöngeredet. Der Leser sitzt mit an Bord und erlebt den Alltag zwischen Traumbuchten und Betonmarinas hautnah. Und dann wird auch mal kurzerhand die Salatschleuder zur Waschmaschine umfunktioniert.

Die Crew:

Michael, Skipper, Jahrgang 1966.

Stärken: Gelassenheit, Weitsicht, Umsicht, Gründlichkeit.

Corina: Skipperin, Jahrgang 1979.

Stärken: Einfallsreichtum, handwerkliches Geschick, Geduld.

Saskia, Crew, Jahrgang 2004.

Stärken: Singen, Improvisieren, Klettern, Vorlesen.

Seraina, Crew, Jahrgang 2005.

Stärken: Zeichnen, Mitdenken, Geduld, Kreativität.

Rahel, Crew, Jahrgang 2007.

Stärken: Schwimmen, Skatebord fahren, Kochen, Geschichten erfinden.

Ursina, Crew, Jahrgang 2008.

Stärken: Spielen, Singen, Schauspielen, Lachen.

Jonas, Crew, Jahrgang 2011.

Stärken: Mitdenken, Mithelfen, Spaß machen, Abwaschen.

Guia, Crew, Jahrgang 2014.

Spanischer Wasserhund. Stärken: Schwimmen, Klettern, Spielen, Bellen.

Beschreibung

Wenn Salatschleudern zu Waschmaschinen werden. Zwischen Traumbuchten und Betonmarinas

Ein Schweizer Paar mit fünf Kindern (und dem Bordhund Guia) lebt seinen unorthodoxen Traum. Michael „verhandelt und verdient das Geld“ und muss deshalb immer mal wieder zurück nach Hause, Corina ist die Handwerkerin, kümmert sich darum, dass an Bord alles läuft und funktioniert und bleibt mit den Zwei- bis Neunjährigen stets auf dem Schiff.

Mit ihrer 40 Jahre alten Stahlyacht sind sie im Juli 2013 von Faro zu den Kanarischen Inseln aufgebrochen: Sie haben geweint und gelacht, hatten Glück und Angst und 22 (!) Löcher im Rumpf, erlebten Euphorie und Rückschläge, waren einsam und mitten im Strudel des Lebens. Entspannung- und Arbeitsphasen wechseln sich ab von Lanzarote über Gran Canaria und Teneriffa bis La Gomera (Mai 2015) bei vorwiegend fröhlicher Gelassenheit trotz gelegentlicher Krankheiten und Panikattacken, wenn das Schiff die altersbedingten Krankheiten zeigt.

Die Lebensaufgabe heißt: entwickeln und entfalten. Kein Rückschlag wird ausgeklammert oder schöngeredet. Der Leser sitzt mit an Bord und erlebt den Alltag zwischen Traumbuchten und Betonmarinas hautnah. Und dann wird auch mal kurzerhand die Salatschleuder zur Waschmaschine umfunktioniert.

Die Crew:

Michael, Skipper, Jahrgang 1966.

Stärken: Gelassenheit, Weitsicht, Umsicht, Gründlichkeit.

Corina: Skipperin, Jahrgang 1979.

Stärken: Einfallsreichtum, handwerkliches Geschick, Geduld.

Saskia, Crew, Jahrgang 2004.

Stärken: Singen, Improvisieren, Klettern, Vorlesen.

Seraina, Crew, Jahrgang 2005.

Stärken: Zeichnen, Mitdenken, Geduld, Kreativität.

Rahel, Crew, Jahrgang 2007.

Stärken: Schwimmen, Skatebord fahren, Kochen, Geschichten erfinden.

Ursina, Crew, Jahrgang 2008.

Stärken: Spielen, Singen, Schauspielen, Lachen.

Jonas, Crew, Jahrgang 2011.

Stärken: Mitdenken, Mithelfen, Spaß machen, Abwaschen.

Guia, Crew, Jahrgang 2014.

Spanischer Wasserhund. Stärken: Schwimmen, Klettern, Spielen, Bellen.

 

Autor

NICHT GEFUNDEN

Zusätzliche Information

Autor

Corina Lendfers

Verlag

Delius Klasing

Seiten

241

Einband

gebundene Ausgabe

EAN

9783667109361

Erscheint

16.01.2017

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Vierzig Fuß für vierzehn Füße“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.